Das ultraleichte Zelt MSR Hubba Hubba NX – Erfahrung & Test

Zelt MSR Hubba Hubba NX

Seit einem halben Jahr besitze ich das ultraleichte Zelt MSR Hubba Hubba NX und bin damit sehr zufrieden. Mit diesem Zelt möchte ich eine längere Wanderung unternehmen, wie die 550-Kilometer Weitwanderung Chiemsee -Adria im Sommer 2020. Leider war es in diesem Jahr noch nicht möglich.

Zelt MSR Hubba Hubba NX – Eigenschaften & Kauf

Preis: ab 448 Euro
Marke: MSR
Personen: 2 Personen
Gewicht: 1.54 Kilogramm
Packmaß: 46 x 15 cm
Abmessungen (innen): 213 x 127 x 100 cm
Außenzelt: 100% Polyamid
Innenzelt: 100% Polyamid
Boden: 100% Polyamid
Eingänge: zwei (auf beiden Seiten)
Stauräume: zwei (auf beiden Seiten)
Freistehend: ja
Wassersäule Außenzelt: 1200 mm
Wassersäule Boden: 3000 mm
Einsatzbereich: Trekking & Fernwanderungen
Jahreszeit: Sommer, Frühling, Herbst
Farbe: grau-rot oder grün-rot

Meine Erfahrung

Gleich nach dem Kauf im Februar habe ich mein neues Zelt im Wohnzimmer ausprobiert. Das Zelt MSR Hubba Hubba NX ist nämlich freistehend und kann ohne Heringe aufgebaut werden. Selbstverständlich sollte es beim Aufbau ohne Heringe nicht windig sein.

Da man im Corona-Frühling nur eingeschränkt reisen konnte, waren zunächst keine Touren mit Zelt möglich. Im April habe ich das Zelt auf einer einsamen Waldwiese zum zweiten Mal aufgebaut.

Ich war gleich begeistert, dass der Aufbau so einfach und so schnell geht. Das war bei unserem alten Zelt von Vaude nicht so einfach. Bei meiner Solo-Wanderung auf dem GR20 auf Korsika ist mir das Zelt von MSR schon aufgefallen. Im Gegensatz zu meinem Zelt waren die anderen Wanderer, die das MSR-Zelt dabei hatten, sehr schnell mit dem Auf- und Abbau.

Zum ersten Mal habe ich in meinem neuen Zelt erst Ende Juni übernachtet. Nach fünft Tagen in unserem Dachzelt auf dem Campingplatz in Laas, habe ich meinen Freund überredet, eine Nacht in den Bergen zu verbringen. Dies ist zwar nicht erlaubt, aber ein Notbiwak und oder eine Übernachtung werden geduldet. Das war ein unvergessliches Erlebnis, auf 2300 Metern mit Blick auf die Berge eine Nacht zu verbringen.

Schon beim ersten Mal waren wir beide begeistert, wie geräumig, praktisch und bequem das neue Zelt MRS Hubba Hubba NX ist. Endlich hatten wir beide genügend Platz und zwei getrennte Eingänge mit kleinen Vorzelten. Das haben wir bei unserer Weitwanderung Chiemsee – Adria sehr vermisst. Durch das kleinere und wesentlich schlechtere alte Zelt war die sportliche Unternehmung manchmal anstrengend.

Der zweite Einsatz des neuen Zeltes erfolgte bei meiner 100-Kilometer Fernwanderung Reschensee – Meran im Juli. Ich bin alleine vier Tage mit einem 12-Kilogram schweren Rucksack gewandert und habe auf Campingplätzen übernachtet. Das 1,5-Kilogramm-Zelt passte in die vordere Tasche meines ultraleichten 46-Liter Rucksacks. Es war sehr praktisch, weil ich meinen anderen, schweren Rucksack nicht mitnehmen habe ein Kilogramm Gewicht gespart.

Am zweiten Tag meiner Fernwanderung regnete es stark in der Nacht, aber das war im neuen Zelt kein Problem. Im Gegensatz zu unserem alten ultraleichten Zelt, hatte ich kein Kondenswasser an den Wänden des Zeltes. Bei einer Rast am Nachmittag konnte ich das Zelt auf einer sonnigen Wiese schnell trocknen.

Das ultraleichte Zelt ist nicht nur sehr praktisch, sondern sieht auch sehr ansprechend aus.

Ich hoffe, mit meinem Zelt MSR Hubba Hubba NX noch viele Abenteuer erleben zu können.


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.