Monte Bestone am Gardasee – eine aussichtsreiche Wanderung auf den Hausberg von Limone sul Garda

Wandern Monte Bestone - Gardasee

Limone sul Garda liegt im Nordwesten des Gardasees. Seine wunderschöne Lage am Fuße der hohen Berge, die malerischen Häuser und Gassen sowie die mediterrane Vegetation locken zahlreiche Touristen aus ganz Europa an. Im Sommer erreicht die Wassertemperatur des Gardasees 22 Grad, was ihn zu einem attraktiven Reiseziel für Badeurlauber macht.

Von der gepflegten Promenade aus sehen die Urlauber einen formschönen Gipfel. Das ist der Monte Bestone (910 m). Die wenigsten Touristen kommen auf die Idee, eine Wanderung auf den Gipfel zu unternehmen. Mir ging es ähnlich. Obwohl ich unzählige Male am Gardasee und in Limone sul Garda war, habe ich den Hausberg von Limone als Wanderziel übersehen. Erst beim letzten Urlaub am Gardasee mit meinem Sohn, Ende Mai, konnte ich zum ersten Mal den Blick 800 Meter über Limone genießen.

Familienwanderung von Limone sul Garda auf den Monte Bestone

Es gibt mehrere Wege, die auf den Monte Bestone führen. Ich kenne nur den Weg vom Val Pura, der technisch nicht so schwierig ist. Wie ich im Internet gelesen habe, ist der Wanderweg vom Osten ausgesetzt und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Man kann den Hausberg von Limone auch von einem Parkplatz auf circa 700 Metern von der Südseite erreichen. Das habe ich auf dem Gipfel von einer Familie mit zwei kleinen Kindern erfahren.

Ein guter Ausgangspunkt der Wanderung ist der Campingplatz Nanzel im Süden von Limone. Man startet direkt am Gardasee, geht an der weitläufigen Hotelanlage Leonardo da Vinci entlang, bis man einen Wanderweg erreicht. Es handelt sich um eine gepflegte Promenade, die zwischen Olivenbäumen verläuft und tolle Blicke über Limone bietet.

Wir starteten in unserem Ferienhaus, das am Ende der Promenade auf 200 Metern liegt. Zunächst verlief der Wanderweg in einem schattigen Wald im Val Pura. Das war von Vorteil, weil es Ende Mai schon sehr warm war (über 25 Grad). Wir wanderten an einem Bergbach entlang und konnten immer wieder tolle Blicke über dem Gardasee genießen.

Auf circa 700 Metern verließen wir das Val Pura und wanderten Richtung Süden. Nach circa zwei Stunden erreichten wir den Hausberg von Limone sul Garda und verbrachten dort eine genussvolle Stunde.

Für die 6,5-Kilometer-Wanderung mit 700 Höhenmetern (Auf- und Abstieg) benötigten wir circa vier Stunden. Wer direkt am am Gardasee startet, muss zusätzlich eine halbe Stunde einplanen. Eine Rundwanderung ist selbstverständlich auch möglich. Wir wollten die ausgesetzten Stellen wegen meines Sohnes meiden und stiegen auf dem gleichen Weg ab.

Monte Bestone – Gipfel

Der Monte Bestone (910 m) ist ein wunderbarer Aussichtsberg. Auf dem Gipfel stehen ein Gipfelkreuz und eine Glocke. Der Rundum-Blick auf den Gardasee und die Berge ist grandios. Limone liegt 800 Meter unterhalb des Berges.

Trailrunning Monte Bestone

Eine Woche später genoss ich wieder den wunderschönen Blick vom Monte Bestone. Der Tag war leicht verregnet und wir entspannten uns in unserem Ferienhaus auf der Terrasse mit Seeblick. Aber am Nachmittag wollte ich mich doch bewegen – der Monte Bestone, “nur” 3 Kilometer entfernt, war ein perfektes Ziel.

Schon vor sechs Jahren habe ich mich für das Trailrunning begeistert. Beim Trailrunning versucht man, den Aufstieg möglichst schnell und den Abstieg im Laufen zu bewältigen. Selbstverständlich muss man sich in den Bergen sicher fühlen und der Wanderweg sollte nicht zu gefährlich sein.

Mit einem leichten Rucksack war ich flott unterwegs und erreichte Monte Bestone nach einer Stunde. Die Sicht war an jenem Tag schlecht, aber es lohnte sich trotzdem, am vorletzten Urlaubstag den Ausblick noch einmal zu genießen. Beim Abstieg konnte ich nicht schnell laufen, weil der steinige Weg etwas schwierig war. Aber nach 45 Minuten war ich wieder in unserem Ferienhaus.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.