Urlaub auf Mallorca in Corona-Zeiten – Aktivitäten, Tipps und wichtigste Infos

Mallorca - Wandern Halbinsel Formentor

Anfang April habe ich mit meinem Freund 9 Tage auf Mallorca verbracht. Nach unserer 550-km Weitwanderung Chiemsee – Adria im letzten Sommer haben wir seit Mitte September keinen Urlaub gemacht. Wegen des Lockdowns waren nur einige Tagesausflüge in die Bayerischen Alpen möglich. Nach 6,5 Monaten zu Hause, hatte ich ein riesiges Fernweh. Als ich die ersten Nachrichten Ende März gehört habe, dass Mallorca kein Risikogebiet mehr ist, überzeugte ich meinen Freund, auf die Balearen-Insel zu fliegen.

Urlaub auf Mallorca in Corona-Zeiten – Reisebuchung, Corona-Tests und sonstige Einreisebestimmungen und Vorschriften

Ich war schon zehnmal auf Mallorca und habe bisher fast immer bequeme Pauschalreisen (Flug, Hotel mit Halbpension und Transfer) gebucht. In Corona-Zeiten stellte sich ziemlich schnell heraus, dass die meisten großen Hotels geschlossen haben. Die gebuchte Pauschalreise wurde gleich storniert und ich entschied mich für eine individuelle Bausteinreise. Zunächst buchte ich die Flüge bei Eurowings, danach eine Ferienwohnung in Port d’Alcudia und einen Mietwagen.

Um nach Mallorca fliegen zu dürfen benötigten wir einen PCR-Test, der bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden war. Wir bekamen den Test in einem Corona-Testcenter in München sogar kostenlos (nur für Einwohner von Bayern). Eine weitere Voraussetzung war die Registrierung bei Spain Travel Health, spätestens 48 Stunden vor Einreise.

Für die Einreise nach Mallorca reichte ein negativer PCR-Test und war keine Quarantäne notwendig.

Für den Abflug benötigten einen negativen Corona-Test. Es reichte ein Antigen-Test, der nicht älter als 48 Stunden war. Wir machten den Test im Hospital Juaneda Muro in unserem Ferienort Alcudia ein Tag vor der Abreise. Er kostete nur 30 Euro und wir hatten die Ergebnisse schon nach zwei Stunden.

Da Mallorca seit Mitte März kein Risikogebiet ist (die 7-Tage Inzidenz beträgt zur Zeit 30), mussten wir nach der Rückreise in keine Quarantäne gehen. Bei der Rückkehr nach Deutschland war keine digitale Einreiseanmeldung notwendig.

Aktuelle Infos findet ihr zum Beispiel auf ADAC.

Unsere Unterkunft in Port d’Alcudia – Aparthotel Ona Aucanada

Wir übernachteten in einer schönen Ferienwohnung Ona Aucanada nördlich von Port d’Alcudia, die ich auf booking.com gebucht habe. In Zeiten der Corona-Pandemie sind individuelle Unterkünfte mit Selbstverpflegung die beste Wahl. Unsere 60-qm Ferienwohnung auf zwei Ebenen verfügte über einen großen Wohnraum mit einer modernen, sehr gut ausgestatteten Küche, zwei Schlafzimmern, zwei Bädern und zwei Terrassen. Wir unternahmen fast jeden Tag Wanderungen und Ausflüge und waren selten vor 19 Uhr in der Ferienwohnung. Da die Restaurants auf Mallorca zur Zeit bereits um 17 Uhr schließen müssen, konnten wir uns am späten Abend in Ruhe um das Abendessen kümmern. Wir hatten einen Mietwagen zur Verfügung und es war für uns unproblematisch, genügend Lebensmittel und Getränke für 2 bis 3 Tage einzukaufen.

Corona-Regeln auf Mallorca in Ferienorten, Restaurants, Unterkünften und bei Aktivitäten

Grundsätzlich besteht in Spanien, also auch auf Mallorca, eine Maskenplicht sowohl in geschlossenen Räumen als auch an der frischen Luft. Die Ausnahmen sind sportliche Aktivitäten wie Laufen, Radfahren und Wandern. ADAC scheibt “Darüber hinaus müssen alle Personen, die älter als sechs Jahre sind, im öffentlichen Raum, also auch im Freien, generell einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Spanischen Medienberichten zufolge gilt dies auch beim Wandern und beim Sonnenbaden am Strand.” Wir trafen jedoch keine Leute, die beim Sonnenbaden am Strand eine Maske an hatten. Wie sollte das überhaupt gehen? Beim Spazierengehen an beliebten Promenaden und Stränden trugen wir teilweise Masken, beim Laufen nicht. Da wir aber meistens in der Bergwelt und an einsamen Küsten unterwegs waren, hatten wir die Masken nur in unseren Rucksäcken dabei.

Port d'Alcudia - Strand

In Spanien gilt die Abstandsregel von 1,5 Metern zu Menschen, die nicht aus dem gleichen Haushalt sind.

In Unterkünften gelten besondere Sicherheits- und Hygieneregeln, die selbstverständlich in individuellen Ferienwohnungen wie unsere, nicht notwendig sind.

Alle Restaurants auf Mallorca müssen um 17 Uhr schließen. Auch hier ist der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern notwendig.

Port d'Alcudia - Restaurant

Des Weiteren gilt auf der Insel eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr. Die Ausnahmen sind nur aus triftigen Gründen erlaubt. Dazu zählt die Autofahrt zum Flughafen. Unser Flug war schon um 8 Uhr und wir mussten um 5 Uhr während der Ausgangssperre aufbrechen.

Urlaub auf Mallorca in Corona-Zeiten – Aktivitäten

Es kann sein, dass viele Reisende die Corona-Regeln vor einem Urlaub auf Mallorca abschrecken. Wer stundenlang in den Städten, in den Ferienorten, an den Promenaden und an den beliebten Stränden spazieren gehen möchte, wird nicht glücklich sein, dass er dauernd eine Maske tragen muss. Anfang April lagen die Temperaturen zwischen 17 und 22 Grad. Bei 30 Grad Hitze im Sommer stören die Masken bestimmt noch mehr.

Für uns sportliche Aktivurlauber, waren die Masken kein Problem. Beim Sport (Laufen und Radfahren) und Wandern in der einsamen Natur braucht man keine Masken.

Wir unternahmen sechs tolle Wanderungen in der Serra de Tramuntana und an der Küste. Ich lief zweimal in Port d’Alcudia an den Promenaden entlang, während mein Freund das Schwimmen im Meer in einem Neoprenanzug nach einem halben Jahr Pause genoss. Bei einem Sightseeing-Ausflug in Sa Calobra und Port d’Soller mussten wir teilweise den Mund-Nasen-Schutz beachten.

Über unsere Wanderungen und Aktivitäten auf Mallorca werde ich in einem weiteren Blogartikel berichten.

Trotz der Corona-Pandemie war es mein schönster Urlaub auf Mallorca, da ich bisher nie so viel auf der wunderschönen Insel gewandert bin.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.