Startseite » Christine Thürmer

Christine Thürmer
Bücher für Wanderer und Vortrag in Bad Tölz

by sport-tours-travels
Christine Thürmer - Vortrag

Christine Thürmer ist eine deutsche Langstreckenwanderin und Buchautorin. In den letzten 18 Jahren hat sie mehr als 60.000 Kilometer zu Fuß zurückgelegt und ist die meistgewanderte Frau der Welt.

[Der Artikel enthält unbezahlte und unbeauftragte Werbung]

Über Christine Thürmer

Christine Thürmer ist 1967 geboren und in Forchheim aufgewachsen. Nach dem Studium der Wirtschaftskommunikation in Berlin war sie als Managerin im Bereich der Unternehmenssanierung beruflich sehr erfolgreich. Obwohl sie sportlich nie talentiert war, unternahm sie gerne Wanderreisen in beliebten Wanderzielen der Welt. Beim Trekking in den USA traf Christine einige Langstreckenwanderer, die den Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada mit ultraleichtem Gepäck wanderten. Die Thruhiker übten auf sie eine große Faszination aus. Nach dem unerwarteten Jobverlust sowie dem Schlaganfall und Tod eines guten Freundes, erkannte Christine Thürmer „Zeit und nicht Geld ist die wichtigste Ressource im Leben“. Sie buchte einen Flug in die USA und startete im April 2004 ihre erste Langstreckenwanderung auf dem Pacific Crest Trail – 4277 Kilometer von Mexiko nach Kanada. Untrainiert, etwas übergewichtig und ohne Erfahrung legte sie die gewaltige Strecke in fünf Monaten zurück. Sie erlebte dabei Abenteuer, war vielen Gefahren ausgesetzt und musste 120.000 Höhenmeter überwinden.

Nach dem Pacific Crest Trail setzte Christine das Berufsleben wieder fort, um 2007 eine Auszeit zu nehmen und auf dem Continental Divide Trail 5000 Kilometer zu wandern. Während der zweiten Langstreckenwanderung wurde ihr der Top-Job gekündigt – die Thruhikerin entschied sich, die Karriere als Langstreckenwanderin zu starten. Sie löste ihre Wohnung auf und mietete einen Lagerraum für den Hausrat und die Outdoor-Ausrüstung. Ein Jahr später wanderte sie auf dritten amerikanischen Fernwanderweg, dem 3500-Kilometer langen Appalachian Tail. Danach erfolgten viele anderen Langstreckenwanderungen – in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien. Bis heute hat die meistgewanderte Frau der Welt 60.000 Kilometer zu Fuß zurückgelegt.

Seit 2008 unternimmt Christine Thürmer auch lange Radreisen und Paddeltouren. Mit dem Fahrrad hat sie 30.000 Kilometer und mit dem Paddelboot 6.500 Kilometer zurückgelegt.

Christine Thürmer – Bücher

2016 erschien das erste Buch von Christine Thürmer „Laufen. Essen. Schlafen: Eine Frau, drei Trails und 12 700 Kilometer Wildnis“. Zwei Jahre später folgte das zweite Buch „Wandern. Radeln. Paddeln. – 12 000 Kilometer Abenteuer in Europa“. 2020 erschien „Weite Wege wandern – Erfahrungen und Tipps von 45.000 Kilometern zu Fuß“. Alle drei Bücher sind sehr beliebt und wurden zu Spiegel- und Amazon-Bestseller.

Mittlerweile kann man das vierte Buch vorbestellen „Auf 25 Wegen um die Welt: Vom Wohlfühlweg bis zum Wildnisabenteuer. Die besten Touren der meistgewanderten Frau der Welt“. Das Buch ist ab Februar 2023 bestellbar.

Christine Thümer – Vortrag „Laufen, Essen, Schlafen“ in Bad Tölz

Vor einigen Jahren bin ich auf Christine Thürmer in sozialen Medien aufmerksam geworden. Damals hatte ich sehr wenig Erfahrung mit Fernwanderungen – ich unternahm lediglich einige kurze Hüttentouren mit meinem Lebenspartner (zum Beispiel auf dem Meraner Höhenweg) und alleine die Fernwanderung auf der nördlichen Hälfte des GR20 auf Korsika. Christine Thürmer hat mich motiviert, meine erste Weitwanderung zu planen. Ende August 2020 startete ich mit meinem Freund die 550-Kilometer Weitwanderung Chiemsee-Adria.

Als ich in der Instagram-Story von Christine gelesen habe, dass sie einen Vortrag am 12. November in Bad Tölz anbietet, wollte ich unbedingt dabei sein. Ich überzeugte meinen Freund, mitzufahren.

Der Vortrag „Laufen, Essen, Schlafen“ fand im Veranstaltungsraum des Kurhauses und wurde vom Veranstalter Wunderfalke angeboten. Der moderne, große Raum für circa 500 Personen war bis auf einige freie Plätze voll – die meistgewanderte Frau der Welt ist mittlerweile eine bekannte Abenteuerin und Buchautorin.

Der Vortrag begann um 15:30 Uhr und dauerte circa zwei Stunden (inklusive eine Pause). Er war sehr interessant und unterhaltsam. Obwohl ich alle drei Bücher gelesen habe, erfuhr ich auch viel Neues über Christine Thürmer. Auch mein Freund, der ihre Bücher nicht kennt, war von der meist gewanderten Frau der Welt und ihrem humorvollen Vortrag begeistert.

Auf der Website von Christine Thürmer findet ihr Termine aller Veranstaltungen 2022/2022. In München findet am 27.04.2023 ein weiterer Vortrag „Die große Trail-Show“ statt.

Christine Thürmer - Bücher

Christine Thürmer als Vorbild für Wanderer

Ich bewundere Christine Thürmer für ihre Mut und Stärke. Alleine im Zelt in der Natur, oft bei schwierigen Wetterbedingungen zu übernachten, könnte ich nicht. Ich bin zweimal auf dem GR20 auf Korsika alleine gewandert, aber das waren bei jeder Fernwanderungen nur acht Übernachtungen im Zelt im korsischen Gebirge. Dort übernachtet man auf Biwakplätzen neben anderen Wanderern und hat einfache Sanitärräume und Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung.

Christine schreibt in ihren Büchern, dass jeder gesunde Mensch körperlich in der Lage ist, solche weite Strecken zu bewältigen. Das stimmt, aber ist nicht einfach. Bei der 550-Weitwanderung Chiemsee – Adria, die ich vor zwei Jahren mit meinem Lebenspartner unternommen habe, musste ich schon nach einigen Tagen feststellen, dass die Strecken von 30 Kilometer sehr anspruchsvoll sind. Ich bin zwar sportlich, aber habe noch nicht viele Fernwanderungen gemacht. Die meist gewanderte Frau der Welt bewältigt täglich 30 Kilometer, oft mit vielen Hunderten von Höhenmetern.

Ich lese sehr gerne die Bücher von Christine Thürmer, die mir noch mehr Lust auf Weitwandern machen. Ihre Tipps sind sehr wertvoll. Von der meist gewanderten Frau der Welt habe ich gelernt, ist das Fernwandern mit einem ultraleichten Gepäck extrem wichtig ist. Bei der Wanderung auf der südlichen Hälfte des GR20 auf Korsika hatte ich in diesem Sommer „nur“ einen 10-Kilogramm schweren Rucksack dabei (zuzüglich Essen und Trinken). Das war immer noch zu viel (das Gepäck von Christine wiegt nur 5 Kilogramm), aber fast fünf Kilogramm weniger als vor fünf Jahren. Bei der letzten Wanderung auf dem GR20 konnte ich das korsische Gebirge richtig genießen. Mit dem schweren Gepäck, das ich kaum hochheben konnte, war es nicht so einfach.

Leave a Comment