Radfahren im Passeiertal – Radtouren von Saltaus nach St. Martin, St. Leonard, Dorf Tirol und Meran

Passeiertal Radtour von Meran nach St. Leonhard, Passer

Anfang Juni habe ich mit meinem Freund eine Woche Woche im Passeiertal verbracht. Das wunderschöne Gebirgstal in Südtirol liegt nördlich von Meran. Trotz des schlechten Wetters mit vielen Regentagen sind im Passeiertal viel gewandert und haben einige Radtouren unternommen.

Radweg entlang der Passer von Meran nach St. Leonhard

Der beliebte Radweg ist 20 Kilometer lang und führt leicht bergauf von Meran nach St. Leonhard im Passeiertal. Auf der Strecke muss man 400 Höhenmeter bewältigen. Die Route führt entlang der Passer und vorbei an malerischen Dörfern Riffian, Saltaus und St. Martin vorbei. Beim Radeln genießt man herrliche Blicke auf hohe Berge und den Fluss.

Zwischen Meran und Saltaus fährt man an unzähligen Weinbergen und Apfelplantagen vorbei. Im Frühling muss es hier besonders schön sein, wenn die Apfelbäume blühen. Die Apfelblüte habe ich nur im Vinschgau erlebt.

Wer nur in eine Richtung von St. Leonhart nach Meran fährt, fährt gemütlich bergab. Diese Route ist auch für Familien mit Kindern geeignet.

Passeiertal Radweg Meran - St. Leonhard

Radtour von Saltaus nach Dorf Tirol und Wanderung auf dem Tappeiner Weg nach Meran

Von unserem Ferienort Saltaus waren es nur 9 Kilometer nach Meran. Man fährt auf dem idyllischen Radweg entlang der Passer 200 Meter leicht bergab. Die Strecke verläuft zwischen Apfelplantagen und Weinbergen und bietet herrliche Blicke auf die Berge.

Passeiertal Radweg Saltaus - Meran, Apfelplantage

Nach einer Dreiviertelstunde erreicht man die schöne Altstadt von Meran. Entlang der Passer und in der Altstadt gibt es etliche Cafés und Restaurants – perfekt für eine Rast.

In Meran war ich schon oft und liebe die Stadt. Ihre Lage zwischen den hohen Bergen, an der Passer und Etsch ist einmalig.

Wir erreichten Meran über Dorf Tirol. Zunächst radelten wir an der Passer entlang, danach ging es bergauf Richtung Wiesenhof und Finele. Von Saltaus nach Dorf Tirol sind es 8,5 km und man muss 200 Höhenmeter bewältigen. Teilweise war es steil und ich musste mein Mountainbike schieben.

Dorf Tirol ist ein beliebter Ferienort und liegt nördlich von Meran. Hier haben sich unzählige Hotels, Restaurants und Cafés angesiedelt. Überall genießt man wunderschöne Blicke auf Meran und die Berge. Dorf Tirol liegt 250 Meter über Meran.

Wir parkten unsere Fahrräder in Dorf Tirol und wanderten nach Meran. Der Wanderweg verläuft zwischen Weinbergen und auf dem Tappeinerweg.

Passeiertal - Radtour Dorf Tirol

Ich bin schon im Sommer vor zwei Jahren von Dorf Tirol in die Altstadt von Meran gewandert. Der Tappeinerweg hat mich sehr beeindruckt. Er verläuft oberhalb der Stadt und bietet wunderbare Blicke auf die Stadt und die Berge.

Die Promenade oberhalb von Meran ist sehr grün und beeindruckt durch ihre mediterrane Vegetation. Besonders schön sind der Kräutergarten und die Gilfpromenade. Hier wachsen unzählige Palmen und mediterrane Blumen.

Wir machten einen Spaziergang durch die Altstadt und besuchten einen Café direkt an der Passer. Danach ging es auf dem gleichen Weg nach Dorf Tirol und Saltaus zurück.

Passeiertal - Radtour Meran, Café

Radtour von Saltaus nach St. Martin in Passeier, St. Leonhard und zum Aussichtspunkt St. Leonhard

An einem sonnigen Tag unternahm ich alleine die 40-km Radtour von Saltaus nach St. Leonard.

Der Radweg verläuft direkt neben dem Campingplatz Passeier Meran in Saltaus, wo wir übernachteten. Ich radelte gemütlich Richtung Norden und legte viele Fotopausen ein. Die Blicke auf die Berge, den malerischen Fluss, Dörfer und Almen waren atemberaubend. Die 11-km Strecke zwischen Saltaus und St. Leonhard verläuft sanft bergauf – zwischen den beiden Orten sind 200 Höhenmeter zu bewältigen.

Mein erstes Ziel war St. Martin in Passeier. Hier machte ich einen Abstecher und radelte eine steile Straße Richtung Bergdorf Prantach. Ich wollte die Ausblicke über dem malerischen Ort St. Martin fotografieren. Auf einer kurzen Strecke (circa ein Kilometer) musste 150 Höhenmeter bewältigen und das Mountainbike teilweile schieben, aber die Anstrengung lohnte sich. Ich genoss freie Blicke 150 Meter über St. Martin und das Passeiertal.

Nach der flotten Abfahrt besuchte ich ein Supermarkt in St. Martin, um kalte Getränke und Kekse zu kaufen. Danach radelte ich weiter entlang der Passer. Auf einer schöner Wiese mit einem wunderbaren Blick auf St. Leonhard machte ich eine Rast.

Passeiertal Radtour Saltaus - St. Leonhard, Rast

Danach schaute ich mir St. Leonhard an und fuhr circa 2 Kilometer auf der Straße Richtung Jaufenpass. Das Ziel war der Aussichtspunkt St. Leonhard, der auf 820 m liegt. Vom Ortszentrum musste ich circa 150 Höhenmeter bewältigen, was allerdings nicht so anstrengend wie oberhalb von St. Martin war. Der Aussichtspunkt bietet einen grandiosen Blick auf den malerischen Ort, das Passeiertal und die Berge. Nach einer langen Fotopause genoss ich die Abfahrt nach St. Leonhard.

Der Radweg entlang der Passer Richtung Süden verlief leicht bergab. Da es noch nicht so spät war, radelte ich Richtung Meran und hörte südlich von Riffian auf. Danach ging es zu unserem Campingplatz in Saltaus zurück.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.