Urlaub auf Symi – Sehenswürdigkeiten, Strände und Wandern

Symi Urlaub - Tipps

Symi ist eine kleine Insel des Dodekanes im Süden der Ägäis. Die griechische Insel ist nur 11,5 km lang und 9 km breit. Ihre Geschichte ist sehr interessant. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war Symi berühmt für den Schiffbau und hatte circa 30.000 Einwohner. Aus der Blütezeit stammen die prachtvollen Häuser in der Hauptstadt. Heute hat die Insel nur noch 2500 Einwohner.


Griechenland Aktivurlaub - Angebote
Wollt ihr einen Aktivurlaub in Griechenland verbringen, aber fehlt euch die Erfahrung oder die Reisebegleitung? In Zusammenarbeit mit der Tripodo GmbH präsentiere ich hier die Angebote der renommierten Spezialveranstalter für Aktiv- und Abenteuerreisen nach Griechenland. *


Im Gegensatz zu den meisten Touristen, die nur einen Bootsausflug von Rhodos, Kos oder Bodrum nach Symi unternehmen, habe ich auf der bezaubernden Insel drei Tage verbracht. Mitte Juni im letzten Jahr habe ich vier griechische Inseln besucht – Rhodos, Symi, Kalymnos und Kos. Das war mein zweiter Individual-Urlaub auf den Griechischen Inseln. 2016 habe ich Inselhopping Athen, Naxos und Santorini gemacht.

Drei Tage könnten ausreichend sein, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der kleinen Insel zu besuchen. Allerdings habe ich Symi ausschließlich zu Fuß erkundet, daher konnte ich nicht alle Orte erreichen.

Symi – Anreise

Die kleine Insel ist schnell mit der Fähre von Rhodos und Kos erreichbar. Ich reiste mit der großen Fähre Dodekanisos Seaways an. Die Überfahrt von Rhodos dauerte circa zwei Stunden und war ein kleines Abenteuer in sich. Wir fuhren an der gebirgigen türkischen Küste vor. Ich erinnerte mich an meinen Kurzurlaub in Bodrum ein halbes Jahr davor. Dort bin ich nämlich auf die malerische Insel Symi aufmerksam geworden.

Das Flugticket habe ich zu Hause online über affery.de gebucht. Wer mehr Zeit hat und flexibel ist, kann die Tickets im Hafen in Rhodos-Stadt kaufen. Nach dem kurzen Aufenthalt auf Symi reiste ich weiter auf die Inseln Kalymnos und Kos, zwischen denen auch gute Fährverbindungen bestehen. Nach 12 Tagen auf den wunderschönen Dodekanes-Inseln flog ich von Kos nach München zurück.

Symi – Unterkunft

Meine wunderschöne Unterkunft auf Symi war ebenfalls ein bisschen abenteuerlich. Die Ferienwohnung Apartments Sokratis liegt sehr ruhig in der oberen Stadt. Sie ist schnell über die vielen Treppen von der Hauptstadt erreichbar, aber man muss circa 150 Höhenmeter bewältigen. Die obere Stadt (Chorio) war bis vor kurzem kaum bewohnt. Heutzutage wurden viele Ruinen-Häuser renoviert, aber viele noch nicht. Man wohnt oberhalb der Hauptstadt mitten einer Ruinenstadt. Ein Highlight der Ferienwohnung ist die große Dachterrasse mit einem grandiosen Ausblick über Symi. Hier kann man Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge genießen. Man hört nur Hühner, Hunde und Kirchenglocken. Direkt gegenüber hat man einen hübschen Kirchenturm vor den Augen. Eine Kletterpflanze über dem Tisch sorgt für einen Schatten.

Das Apartment ist groß und hübsch eingerichtet. Die kleine Küche verfügt über einen großen Kühlschrank, Elektroherd, Backofen und genügend Küchenutensilien. Das Schlafzimmer liegt oberhalb des Apartments und ist über eine Treppe erreichbar.

Der Eigentümer ist sehr nett und hilfsbereit. Ich habe die Ferienwohnung Apartment Soktratis über booking.com gebucht.

Symi – Sehenwürdigkeiten und Orte

Die wunderschöne Hauptstadt von Symi

Die Hautpstadt von Symi sieht schon bei der Anreise mit der Fähre wie im Bilderbuch aus. Sie besteht aus der unteren Hafenstadt Gialos und aus der oberen Stadt Chorio. Unzählige bunte Häuser, Paläste und Kirchen liegen direkt am Meer und auf Berghängen. Im Hafen legen viele kleine Boote und einige größere Schiffe und Fähren an. Über kleine Treppen erreicht man die obere Stadt. Vor den malerischen Häusern blühen bunte Bougainvilleas, Oleander und andere mediterrane Pflanzen. Am Ufer haben sich viele Restaurants und kleine Geschäfte angesiedelt. Mitte Juni ging es hier ruhig zu.

Symi ist für seine Kirchen und Kapellen berühmt (insgesamt 364). Für kultur- und geschichteinteressierte Urlauber bietet die Hauptstadt zwei Museen – das Nautische Museum im Hafen und das Museum zur Inselgeschichte in Chorio.

Traumhaft schön sind die Ausblicke über die Stadt von höher gelegenen Ortsteilen – besonders von den Windmühlen oberhalb des Hafens und von der Hauptstraße Richtung das verlassene Dorf Xisos. Die Bucht erinnert an einen Fjord.

Das malerische Dorf Pedi

Östlich von der Hauptstadt liegt in einer weiteren Bucht das beschauliche Fischerdorf Pedi. Der kleine Ort bezaubert durch seine bunten Häuser. In der Nähe liegt der kleine Kiesstrand Saint Nicholas Beach, der über einen Wanderweg oder mit dem Boot erreichbar ist.

Das Kloster Panormitis

Im Südosten der Insel liegt das Kloster Panormitis. Neben der Hauptstadt von Symi ist das imposante Kloster aus dem 18. Jahrhundert die größte Sehenswürdigkeit der Insel und ein Muss auf Symi. Es ist auch ein beliebtes Bootsauflugziel aus Rhodos. Leider hatte ich keine Zeit mehr, um das Kloster Panormitis zu besuchen. Kein Problem – ich komme nach Symi bestimmt bald wieder.

Symi – Strände

Die kleine, bergige Insel Symi hat keine Sandstrände. Zu den größten Kiesstränden gehören: Saint Nicholas Beach, Emporios Beach, Marathounda Beach, Nanou Beach, Agios Georgios Dysalona Beach und Agios Vasilios Beach. Manche Strände sind nur mit dem Boot oder über einen Wanderweg erreichbar. Beim Erkunden der Insel habe ich folgende Strände besucht:

Nos Beach in der Hauptstadt

Nördlich der Hauptstadt, circa ein Kilometer vom Hafen entfernt, liegt der kleine Strand Nos Beach. Er bietet einen Liegen- und Sonnenschirmverleih, Duschen und eine Bar. Der Strand ist schnell über eine Promenade und eine ruhige Küstenstraße erreichbar. Weiter nördlich findet man eine winzige Bucht, die auch zum Baden geeignet ist.

Saint Nicholas Beach in Pedi

Der Kiesstrand liegt westlich des malerischen Dorfes Pedi und ist über einen leichten Wanderweg erreichbar (circa ein Kilometer). Er ist umgeben von kleinen Hügeln. Am Strand kann man Liegen mit Sonnenschirmen leihen. Es gibt dort auch eine kleine Bar. Sehr beliebt sind die Bootsfahrten zum Strand.

Emporios Beach

Nordwestlich von der Hauptstadt findet ihr im gleichnamigen Dorf den kleinen Kiesstrand Emporios Beach. Er ist circa 3,5 Kilometer vom Hafen entfernt. Auch zu diesem Strand ging ich zu Fuß.

Agios Vasilios Beach

Der wunderschöne Strand im Westen von Symi ist ein absoluter Geheimtipp. Er ist umgeben von Bergen und nur über einen Wanderweg oder mit dem Boot erreichbar.

Wandern und Spazierengehen auf Symi

Die Dodekanes-Insel ist so klein und ruhig, dass man sie umweltfreundlich zu Fuß erkunden kann. In drei Tagen legte ich auf Symi circa 60 Kilometer zurück. Die weit entfernten Sehenswürdigkeiten, vor allem Panormitis, kann man mit einem Boot besuchen.

Wanderung zum einsamen Strand Agios Vasilos Beach

Der traumhaft schöne Strand Agios Vasilos Beach ist ein Geheimtipp auf Symi. Ich entdeckte den Strand in einem alten Prospekt, das in meiner Ferienwohnung lag. Da ich keine genaue Landkarte von Symi hatte, wollte ich den Wanderweg mit der App Komoot finden. Normalerweise konnte ich mich auf Komoot-Karten in jedem europäischen Land und an der Türkischen Riviera verlassen. Aber es stellte sich schnell heraus, dass die Wanderwege im Inselinneren von Symi fehlten. Ich wusste nur, dass ich zum Dorf Xisos wandern und dort den Wanderweg suchen muss.

Kurz nach dem Frühstück, gegen 10 Uhr, startete ich die Wanderung. Da es Mitte Juni schon ziemlich heiß ist (30 Grad und mehr), soll man unbedingt genügend Wasser dabei haben. Ich wanderte zunächst über die Hauptstraße, die kaum befahren war, zum Dorf Xisos. Von der Straße genießt man einen grandiosen Ausblick auf die Hauptstadt, Pedi und die beiden Buchten. Überall wachsen bunte Oleander – das waren auch tolle Fotomotive.

Xisos ist ein verlassenes Dorf mit einer Kirche und einigen Einwohnern. Es liegt auf 300 Metern. Selbstverständlich kann man den Ort auch mit dem Auto erreichen.

Als ich den ersten Dorfeinwohner traf, fragte ich ihn nach dem Wanderweg zum Strand. Der ältere Mann zeigte mir die Richtung und sagte, dass es sich um einen schwierigen, steinigen Weg handelt. Beim Ortsausgang gab es sogar einen Wegweiser „To Agios Vasileos“. Der Weg war nicht markiert, aber man konnte ihn sehen. Die einsame Bergwelt Symis war faszinierend. Die Wanderung dauerte circa Stunde.

Der Blick auf den Kiesstrand und das türkisblaue Meer war atemberaubend. Der Strand liegt zwischen mächtigen Bergmassiven. Vom Wanderweg sah ich ein Segelboot am Strand, aber als ich ihn erreichte, konnte ich den Traumstrand ganz alleine genießen. Ich verbrachte dort eine glückliche Stunde, badete im Meer und knipste Fotos. Drei Stunden später war ich wieder in der Hauptstadt, allerdings lief ich vom Xisos bergab.

Küstenwanderungen und Spaziergänge auf Symi

Die Wanderung zum Agios Vasilos Beach war meine einzige Wanderung auf der Insel. Ansonsten bin ich viel spazieren gegangen und gelaufen. In der Hauptstadt kann man herrlich an der Promenade und zwischen den Gassen spazieren gehen. Die obere Stadt ist über die Treppen oder die Straße erreichbar. Zu den Orten Pedi und Emporios ging ich ebenfalls zu Fuß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.